Aktuell

News

Aktion ruft auf zum stillen Gedenken

Gedenktafel am Platz der zerstörten Synagoge in Alt-Aumund (Bremen-Vegesack)

In Bremen und Niedersachsen finden sich auf vielen zentralen und regionalen Friedhöfen die mitunter namenlosen Gräber von Opfern des Nationalsozialismus. Eine Aktion aus Stade ruft seit einigen Jahren dazu auf, jeweils am 8. Mai, dem Gedenktag des Kriegsendes in Europa, Blumen an eben jenen Gräbern und den Gedenkstätten abzulegen. Das Niederlegen von Blumen soll an die Kriegsgefangenen, KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter:innen erinnern, die die Befreiung nicht mehr erleben konnten. Tausende von ihnen starben an Misshandlungen, Hunger, Krankheiten und Erschöpfung oder wurden gezielt getötet.

Wir beteiligen uns an der Gedenkaktion aus Stade und möchten ebenso dazu aufrufen! Denn die Initiative baut darauf auf, dass individuell gedacht werden kann. Von Jahr zu Jahr beteiligen sich mehr Personen daran.

 

Erinnerungstafel auf dem Werftgelände des Bremer Vulkan an den Bombenangriff vom 18. März 1943Marine-Hospital-Friedhof hinter dem ehemaligen Marine-Gemeinschaftslager II

Geschichte

Poppy Appeal, 2013, Schenkung von Harry Callan

In England wird seit dem Ende des Ersten Weltkriegs an jedem zweiten Sonntag im November der Remembrance-Day...

weiterlesen

Besuch

Informationszentrum, Rundweg und Austellung

Der Rundweg führt Sie entlang von 25 Stationen durch und um den „Bunker Valentin“. Der Ort erschließt sich...

weiterlesen

Lernen & Lehren

Literatur, Texte, Karten

Literaturempfehlungen, Texte und Karten zum Download

weiterlesen

Engagement

Rückblick auf unser Workcamp im August 2014

Teilnehmer des internationalen Workcamps vor der Ausgrabungsstätte
Copyright: Denkort Bunker Valentin/LzpB ...

weiterlesen


Sie verlassen unsere Website, wenn Sie diesen Link klicken!

zu unserer Facebook-Seite


Sie verlassen unsere Website, wenn Sie diesen Link klicken!

zu unserer Instagram-Seite