Der Bunker Valentin ist eine Bauruine des Zweiten Weltkriegs. Er war eines der größten Rüstungsprojekte des nationalsozialistischen Deutschland. Von 1943 bis 1945 arbeiteten Tausende auf der Bunkerbaustelle. Die Arbeiter kamen aus ganz Europa, die meisten unter Zwang.
Seit 2011 wird der Bunker zivil genutzt. In einer fünfjährigen Projektphase wird aus dem Bunker Valentin der ›Denkort Bunker Valentin‹.

Nächste Führung:

Führung durch den Bunker Valentin
27. April 2014 11:00
Die Veranstaltung vermittelt einen Überblick über die Geschichte des Bunkers. In ungefähr 90 Minuten führen wir Sie durch den Bunker und über Teile des Außengeländes (1,5 km). Aus Sicherheitsgründen kann der Ruinenteil derzeit nicht betreten werden

zur Terminübersicht »

Historisches Journal

Vor 70 Jahren: April 1944 - Dönitz inspiziert die Bunkerbaustelle

Großadmiral Karl Dönitz war einer der Hauptverantwortlichen für den Bau des Bunkers Valentin und damit für den Einsatz von tausenden Zwangsarbeitern, Kriegsgefangenen und KZ-Häftlingen.

Seit seiner Beförderung zum Oberbefehlshaber der...

weiter lesen »

27.02.2014

Das Trauma von Murat - 1944 - 2014

Unter diesem Titel zeigte Dr. Christel Trouvé vom Denkort Bunker Valentin...mehr

20.02.2014

Themenabend: Mittwoch, 26. Februar, 19.30 Uhr

“Dancing Auschwitz”?
Erinnern an die NS-Zeit zwischen verordnetem Ritual und...mehr

19.02.2014

Film-Theater-Abend: Mittwoch, 19. Februar, 19.30 Uhr

“Die letzten Tage der Menschheit”
mehr

07.02.2014

TV-Tipp

Montag, 10.Februar, 23.40 Uhr im Erstenmehr

 Startseite Newsletter Impressum Kontakt